Fakuma 2018 – Nach der Messe ist vor der Messe

Wir sagen Danke und stellen uns neuen Herausforderungen!

Rund drei Wochen nach Ende der Fakuma 2018 – der weltweit führenden Fachveranstaltung für die industrielle Kunststoffverarbeitung – ist auch bei uns von polyoptics schon lange wieder der geschäftliche Alltag eingekehrt.

Dennoch möchten wir heute noch einmal kurz innehalten und zurückblicken auf fünf spannende, erfolgreiche und abwechslungsreiche Messetage in Friedrichshafen.

Wir möchten Danke sagen für die zahlreichen Besuche auf unserem Messestand und für das damit gezeigte Interesse an innovativen und maßgeschneiderten kundenspezifischen Lösungen aus Kunststoff.

Danke für viele interessante, freundliche und freundschaftliche Gespräche – sowohl mit langjährigen Geschäftspartnern als auch mit potentiellen neuen Kunden.

Danke auch für die vielen neuen Kontakte mit Interessenten, die uns bisher noch nicht kannten und für die spannenden Herausforderungen, die sich daraus für uns ergeben.

Danke selbstverständlich auch für jede Menge Input und viele konstruktive Anregungen.

Dieses vielfältige Feedback während der Fakuma zeigt uns, dass wir von polyoptics auf dem richtigen Weg sind!

Und es ist uns ein Ansporn, unsere Position als der führende Anbieter für die Entwicklung und Fertigung von kundenspezifischen optischen Komponenten und Systemen aus Kunststoff zu festigen und weiter auszubauen.

Wir stellen uns allen Herausforderungen dieser zukunftsträchtigen Branche!

Ihr polyoptics-Team

P.S.:  Sie hatten in diesem Jahr keine Gelegenheit, uns auf der Fakuma zu besuchen oder möchten schon jetzt Ihre zukünftigen Branchenereignisse planen?

Kein Problem – denn nach der Messe ist vor der Messe!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserem Messestand auf der K-Messe in Düsseldorf (16. – 23. Oktober 2019) , auf der Light and Building in Frankfurt (08. – 13. März 2020) oder aber selbstverständlich spätestens auf der nächsten Fakuma in Friedrichshafen (13. – 17. Oktober 2020).